Die Jugendburg Gemen im Kreis Borken.

Die Jugendburg Gemen im Kreis Borken.

Mit rund 527.000 Katholiken (Stand 01.01.2008) ist die Region Borken-Steinfurt die größte der fünf Regionen im Bistum Münster. Die etwa 265.000 Katholiken in den 41 Gemeinden (Stand 01.01.2009) des Kreises Borken im Westen des Münsterlands haben einen Bevölkerungsanteil des Kreises von knapp 72 Prozent. Rund 59 Prozent (262.000 Katholiken in 37 Gemeinden (Stand 01.01.2009)) der Bevölkerung gehören im Kreis Steinfurt im nördlichen Münsterland der katholischen Kirche an. Größter Wallfahrtsort der Region ist mit jährlich rund 100.000 Pilgern Eggerode bei Schöppingen.

In beiden Kreisen verzeichnet man Geburtenüberschüsse und Zuwanderungsgewinne, das heißt, dass die Region wächst. Immer noch ist sie stark ländlich geprägt, wobei nur noch ein kleiner Teil der Bevölkerung in der Landwirtschaft tätig ist. Die Krise der Textilindustrie, die weite Teile der beiden Kreise noch bis in die 1970er- und 1980er-Jahre dominierte, ist weitgehend überwunden; der Strukturwandel hat eingesetzt.

In Ibbenbüren, im Norden des Kreises Steinfurt, gibt es Kohle-Bergbau. Größte Stadt der Region ist Rheine mit 76.000 Einwohnern, gefolgt von Bocholt mit 73.000 Bürgern.

Fotos: Michael Bönte, Kirche+Leben

Bider aus der Region

print